Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Hl. Christophorus in Schönenberg-Kübelberg gehören.

St. Jakobus Breitenbach

mehr Infos


St. Laurentius Brücken

mehr Infos


St. Ägidius Dunzweiler

mehr Infos


Unserer lieben Frau und St. Nikolaus Elschbach

mehr Infos


St. Valentin Kübelberg

mehr Infos


Unserer lieben Frau Ohmbach

mehr Infos


St. Georg Waldmohr

mehr Infos

Samstag, 28. März 2020

Last abladen in Krisenzeit

Bild: Bernhard Riedl In: Pfarrbriefservice.de

Beichtgelegenheit in der Fastenzeit

In der Zeit der Epidemie werden Fragen nach Gott gestellt und wir sind mit unserem Christsein stark konfrontiert.

Es wird uns klarer werden, was uns die heilige Messe, das persönliche Gebet und die Nächstenliebe bedeuten. Wir überprüfen unsere Prioritäten und Beziehungen. Diese schwere Zeit, aber auch die bevorstehenden Feste lassen uns selbst hinterfragen, ob es nicht ein lauter Ruf und eine herzliche Einladung Gottes ist, mich mit IHM zu versöhnen?
Es ist ein wichtiges Anliegen der Gläubigen, sich für die Begegnung mit IHM vorzubereiten. Dafür hat das Sakrament der Versöhnung einen unermesslichen Wert.

Wer die Beichtgelegenheit nutzen möchte, ist eingeladen in die Kirche in Waldmohr am Samstag, den 04.04 zwischen 15:00-16:00 Uhr zu kommen.

Da ein größerer Abstand eingehalten werden soll, wird das Sakrament der Versöhnung in folgender Weise ablaufen:
Eine einzelne Person betritt die Kirche. Die anderen Menschen sollen bitte vor der Kirche, mit ausreichendem Abstand zueinander, warten. Wenn die Kirche frei wird, wird gleich die nächste Person eingelassen. So wird die Kirche zu einem Beichtstuhl werden, in dem Jesus Christus persönlich da ist.
Die Beichte selbst dauert nur kurz und beginnt mit dem Bekenntnis der Sünden und der Reue dafür. Danach folgt die Losprechung durch den Priester im Namen Gottes und der Segen.

Jedes Sakrament bedarf einer Vorbereitung. Deshalb bitten wir sie, sich schon zu Hause darauf vorzubereiten (hilfreich ist im Gotteslob Nr. 599 und 601) und dieses Geschenk Jesu wahrzunehmen.

 

Anzeige

Anzeige